Unsere Grundsätze

 

Wir sind ein elterngeführter Verein. Dadurch können wir für unsere Kleinsten eine familiäre Atmosphäre schaffen und den Geldbeutel der Eltern schonen. Nur durch elterliches Engagement und aktive Mitarbeit können wir die Beiträge so gering halten. Damit die Kinder die Betreuung als "erweiterte Familie" wahrnehmen können, ist es notwendig, dass sich die Eltern mit eigenen Ideen, tatkräftiger Unterstützung und verantwortungsvollem Umgang untereinander einbringen.

 

Bitte melden Sie Ihr Kind nur im Zwergenland an, wenn Sie bereit sind, sich einzubringen und sich bei verschiedenen Gelegenheiten für das Zwergenland zu engagieren! Die Vorstandsmitglieder arbeiten komplett ehrenamtlich neben ihrer normalen Erwerbstätigkeit und sind auf die Mitarbeit aller Eltern angewiesen, um das Zwergenland weiterhin so betreiben zu können.

 

Das Zwergenland bietet Kindern ab einem Jahr die Möglichkeit, in einer festen Gruppe für täglich fünf Stunden Kontakt zu gleichaltrigen Kindern aufzubauen. In der Gruppe sind planmäßig zehn Kinder, die von zwei ausgebildeten Erziehern betreut werden.

Die Kinder können hier erste Erfahrungen in einer Gruppensituation ohne die Anwesenheit ihrer Eltern sammeln. Aufgrund des frühen Einstiegalters von einem Jahr ist dies häufig die erste Form von außerfamiliären Kontakten. Das Kind schafft sich zunehmend ein Stück "eigene Welt", in der es in einer entspannten, freundlichen Atmosphäre Schritt für Schritt das Leben in einer Gruppe üben und erfahren kann.

Dieses Handeln stärkt das Selbstvertrauen des Kindes und schafft Mut und Lust, Neues zu entdecken.

 

Wir streben wir eine freundliche, lockere Atmosphäre mit den Kindern und den Eltern an, die von gegenseitiger Akzeptanz, Humor und einem partnerschaftlichen Umgang miteinander geprägt ist.  So können wir unser Ziel des Kontaktes zu Gleichaltrigen, der Integration in einer Gruppe sowie der Förderung des sozialen Lernens erfolgreich umsetzen.

Zu unserem Selbstverständnis gehört es, das einzelne Kind mit seinen individuellen Stärken und Schwächen zu entdecken, anzunehmen, und es liebevoll in seiner Entwicklung zu unterstützen.

Wünsche und Interessen der Kinder zur Gestaltung des Gruppenalltags versuchen wir umzusetzen.